Weiter zum Inhalt

Optimierung des Betriebs bestehender Kühlräume

Energie
Landwirtschaft, Weinbau
Handwerk
Handel
Industrie
[ Ausführliche Fassung der Maßnahme ]
Zuletzt aktualisiert: 16/04/2024
  • Möglichkeit zur Unterstützung
  • Verfügbare Fördermittel

Damit diese Maßnahme für den individuellen Rahmen Ihres Unternehmens noch effektiver genutzt werden kann, empfehlen wir Ihnen, zunächst eine Analyse Ihrer Energiesituation durchzuführen.

Optimierung des ordnungsgemäßen Betriebs der Kühlräume in Ihrem Unternehmen

In der Lebensmittelproduktion sowie in angrenzenden Bereichen wie Catering, Verkauf und Gastronomie ist die Einhaltung der Kühlkette von entscheidender Bedeutung. Kühlräume sind für Betriebe, die große Mengen an Lebensmitteln verarbeiten, unumgänglich. Der Stromverbrauch dieser Geräte ist vor allem in den Sommermonaten sehr hoch. Daher ist es von entscheidender Bedeutung, ihre Nutzung zu optimieren.

Mit dem unten beschriebenen Ansatz kann die Nutzung des Systems optimiert werden.

Bedarfsermittlung zur Optimierung der Nutzung von Kühlräumen

Analyse des aktuellen Energieverbrauchs

Bei hohem Verbrauch ist es zwingend notwendig, das Verbrauchsprofil zu ermitteln. Die vorübergehende oder dauerhafte Einrichtung von Messpunkten wird empfohlen.

Analyse der Verwaltung von Kühlräumen

  • Bewertung der Nutzung von Kühlräumen, z. B. Temperatureinstellung, Häufigkeit des Beladens, Häufigkeit des Abtauens der Inneneinheit
  • Identifizierung potenzieller falscher Betriebsarten, z. B. zu viele Starts, zu hohe Abtauhäufigkeit usw.

Visuelle Überprüfung der Anlage

Sichtprüfung der gesamten Anlage, einschließlich der Rohrleitungen, der Isolierung, der Innen- und Außeneinheiten.

H4 Die Hauptaufgaben eines Ingenieurbüros (beratender Ingenieur für Haustechnik) oder eines qualifizierten Handwerkers (Kälteanlagenbauer) im Rahmen der Optimierung von Kühlräumen sind folgende:

  • Eine gründliche Bestandsaufnahme der Infrastruktur durchführen (Kofinanzierung möglich)
  • Den Stromverbrauch analysieren
  • Professionell den ordnungsgemäßen Betrieb der Kühlräume kontrollieren

Umsetzung von Maßnahmen zur Optimierung der Kühlräume

Anpassung des Betriebs unter Beachtung der guten Hygienepraxis

  • Die Temperatur an spezifische Bedürfnisse anpassen
  • Betriebszeiten optimieren, z. B. durch zeitweiliges Anpassen der Sollwerte und Programmieren von Abschaltzeiten
  • Optimieren Sie die Abtauung des Innengeräts, z. B. indem Sie die Abtauperioden auf ein Minimum anpassen und ein intelligentes Abtausystem verwenden.
  • Unterbrechung des Betriebs der Innengeräte während Ladephasen.
  • Automatische Abschaltung des Lichts in Kühlräumen.

Sensibilisierung der Mitarbeiter

  • Mitarbeiter in der korrekten Nutzung von Kühlräumen schulen
  • Sicherstellen, dass die Kühlräume ordnungsgemäß befüllt werden, z. B. vermeiden, warme Ware zu lagern und dadurch die Kühlvorrichtungen mit der Ware zu blockieren

Regelmäßige Wartung und Kontrolle

Überprüfung der Möglichkeit der Nutzung von Abwärme durch ein Ingenieurbüro (beratender Ingenieur mit Spezialisierung auf Haustechnik)

Elektrische Kompressoren setzen Abwärme frei. Diese Wärme kann für andere Energiezwecke genutzt werden, z. B. zum Vorwärmen von Warmwasser, zum Heizen von Produktionshallen, zum Trocknen von Materialien usw.

Beantragung von Beihilfen

Staatliche Beihilfen

Um die „Anreizwirkung“ zu wahren, dürfen keine verbindlichen Verpflichtungen (Unterzeichnung eines Kostenvoranschlags; Anzahlung) eingegangen werden, BEVOR die Antragsunterlagen eingereicht wurden oder der Staat oder der Strom- und Gasversorger aufgrund eines Antrags auf Zuschüsse eine grundsätzliche Zustimmung („accord de principe“) erteilt hat.

Befristete Beihilfe Umweltauswirkungen

Erweiterte Beihilferegelung „SME Packages Sustainability“, um mehr Anreize für Unternehmen zu schaffen, in Maßnahmen zu investieren, die ihre Umweltauswirkungen erheblich verbessern. Die Investitionen dieser Klimaschutzmaßnahme betragen 70 % für kleine, 60 % für mittlere und 50 % für große Unternehmen für Projekte, die mehr als 7.500 € kosten, bei einem maximalen Betrag der Beihilfe von 100.000 €.

Programm „Fit 4 Sustainability“:

  • Das Programm „Fit 4 Sustainability“ ermöglicht die Kofinanzierung der Durchführung eines Umweltaudits und eines Aktionsplans, zu einem oder mehreren vom Unternehmen ausgewählten Themen (Energie, THG – Treibhausgas, Abfall, Wasser usw.)
  • Beihilfen bis zu 50 %, 60 % und 70 % auf die Honorare für die Durchführung einer Umweltstudie (Energieaudit und/oder Kohlenstoffbilanz) + detaillierter und quantifizierter Aktionsplan zur Senkung des Verbrauchs bzw. der Treibhausgasemissionen (mittel- und langfristige Investitionen, Rentabilität usw.) – offen für KMU und Großunternehmen (außer für Unternehmen, die ein gesetzlich vorgeschriebenes Audit durchführen müssen)
  • Noch weitere Fragen? Luxinnovation

SME Packages – Sustainability

  • Beihilfe für kleine und mittlere Unternehmen für nachhaltige Projekte, die zwischen 6.650 € und 25.000 € (ohne MwSt.) betragen.
  • Kontaktstellen:

Umsetzungshilfe

Uns kontaktieren

Ich möchte mehr Informationen über :

  • Fit 4 Sustainability
  • Staatliche Beihilfen
  • Unterstützung
  • Ermittlung neuer Partner

Ich möchte weitere Informationen zu :

  • Die Klimabonus-Beihilfen oder Förderprogramme für PV und Elektromobilität.
  • Ein technischer Aspekt der Maßnahme
  • Ein konkretes Hilfsmittel
  • Ein funktionaler Aspekt der Website (404-Link, etc.)

Kontakt Klima-Agence